Eure Mannschaft ist Meister oder Pokalsieger geworden? Euer Verein hat eine Meisterleistung vollbracht? Ihr feiert Jubiläum oder habt eine andere tolle Veranstaltung? Dann her mit euren Informationen und Fotos an: presse@kfv-fussball-boerde.de!

+++ aktualisiert - Stand 01.03.2017 +++
Staffeleinteilung G Jugend Saison 2016 2
Adobe Acrobat Dokument 349.1 KB

Ehrung für den FSV Barleben

Bereits vor dem ersten Heimspiel dieser Saison wurde der FSV Barleben vom KFV Fußball Börde für seinen Staffelsieg in der Landesliga Nord geehrt. KFV-Präsident Eckhard Jockisch und der Vorsitzende des Spielausschusses Egon Genz überreichten ein Präsent an Mannschaftskapitän René Heckeroth. 

Neuer Vorstand gewählt

Von links nach rechts: Egon Genz, Eckhard Jockisch, Michael Bode, Robert Scheer, Peter Drache, Peter Bree, Rainer Wielinski, Gordon Gerhardi, Rüdiger Siegmund

es fehlten: Anke Witt, Heiko Stapel, Rüdiger Fechner und Thomas Crackau

Beim Verbandstag des KFV Fußball Börde kam es am Samstag in Eilsleben auch zur Wahl des neuen Vorstandes. 100 stimmberechtigte Vereine und Personen gab es im Vorfeld. Nach langem Zittern wurde die erforderlich Mehrheit von 51% der anwesenden Stimmberechtigten erreicht, so dass der Verbandstag beschlussfähig war. Es ist sehr schade, dass ca. die Hälfte der Vereine des KFV durch Abwesenheit glänzten. Letztendlich schaden sie sich dadurch selbst, da sie sich die Möglichkeit nahmen, Entscheidungen mitzubestimmen. Selbst Erwin Bugar, Präsident des FSA, hatte in seinem Grußwort erwähnt, so eine "Zitterpartie" noch nie erlebt zu haben. Da es bis auf das Amt des Ausschussvorsitzenden für Freizeit- und Breitensport nur jeweils einen Kandidaten gab, wurde derjenige auch immer gewählt. Bei der Kampfabstimmung beim Vorsitz des Freizeit- und Breitensportausschusses setzte sich am Ende Peter Drache gegen Kurt Zielinski durch. Weiterhin wurde die Funktionäre Dieter Peist, Horst Burba, Hermann Sempf, Bärbel Scheer und Bernd Scheeer aus den aktuellen Gremien des KFV Fußball Börde verabscheidet. Für ihre verdienstvolle Arbeit in den Vereinen gab es weitere Auszeichnungen für Gundrun Scholz (HSC), Yvonne Winkler (SV Neubau), Edgar Schulze (SV Etingen/Rätzlingen), Hans-Jürgen Wunderlich (SSV Samswegen) und Hans-Joachim Hintze (TSV Hornhausen). Die scheidende Schatzmeisterin Bärbel Scheer verwies in ihrem Finanzbericht auf eine solide finanzielle Lage des KFV, wodurch die Startgebühren in den letzten Jahren konstant gehalten werden konnten.

 

Viel Kritik brachte die vom DFB geforderte Einführung des Futsal im Hallenfußballbereich. So richtig anfreunden wollte sich damit niemand. Anhand der Reaktionen der Vereine ist doch stark zu bezweifeln, dass sich Futsal in unserer Region durchsetzt. Beschlossene Sache ist indes die Einführung des elektronischen Spielberichts in allen Spielklassen. Die vom KFV angedachte Einführung einer Kleinfeldliga im Herrenbereich hat sich auf Grund von zu wenig gemeldeten Mannschaften zerschlagen.

 

Der neue Vorstand des KFV Fußball Börde:

 

Präsident: Eckhard Jockisch

Vorsitzender Jugendausschuss: Robert Scheer

Vorsitzender Spielausschuss: Egon Genz

Vorsitzender Frauen- und Mädchenausschuss: Michael Bode

Vorsitzender Schiedsrichterausschuss: Peter Bree

Lehrwart: Anke Witt

Schatzmeister: Rainer Wielinski

Vorsitzender Freizeit- und Breitensport: Peter Drache

Vorsitzender Kreissportgericht: Heiko Stapel

Vorsitzender Jugendsportgericht: Rüdiger Fechner

Vereinsvertreter: Thomas Crackau, Gordon Gerhardi und Rüdiger Siegmund

Staffeltage zur neuen Saison

An dieser Stelle möchten wir noch einmal auf die Staffeltage in den kommenden Wochen hinweisen:

 

Bördeoberliga:

11.07.2014 18:30 Uhr, Seehausen (Saal zur Sonne)

 

Frauen

13.07.2014 10:30 Uhr, Elbeu (Sportlerheim)

 

Bördeliga

18.07.2014 18:30 Uhr, Ebendorf (Bürgerhaus)

 

Bördekreisklasse

20.07.2014 10:00 Uhr, Colbitz (Sportlerheim)

 

Die Teilnahme am Staffeltag ist verpflichtend! Vereine, die keinen Vertreter entsenden, müssen mit einer Geldstrafe rechnen.

Vorstandswahlen am 21. Juni

Auf dem Kreisverbandstag des KFV Fußball Börde am 21. Juni 1014 um 10 Uhr in Eilsleben stehen unter anderem Vorstandswahlen des KFV an. Folgende Kandidaten bewerben sich um den Vorsitz der jeweiligen Ausschüsse:

 

Präsident: Eckhard Jockisch

Vorsitzender Jugendausschuss: Robert Scheer

Schatzmeister: Rainer Wielinski

Vorsitzender Spielausschuss: Egon Genz

Vorsitzender Schiedsrichterausschuss: Peter Bree

Vorsitzender Frauen- und Mädchenfußball: Michael Bode

Vorsitzender Sportgericht: Heiko Stapel

Vorsitzender Jugendsportgericht: Rüdiger Fechner

Kreislehrwart: Anke Witt

Vorsitzender Freizeit- und Breitensport: Peter Drache, Kurt Zielinski

Vereinsvertreter (3 Sitze): Thomas Crackau, Gordon Gerhardi, Rüdiger Siegmund

 

Nicht mehr kandidieren werden für den neuen Vorstand Bärbel und Bernd Scheer. Sie beenden nach vielen Jahren (Bernd: 33 Jahre, Bärbel: 29 Jahre) ihre Mitarbeit im Vorstand des KFV Fußball Börde. Neben Bernd und Bärbel Scheer scheiden ebenfalls Dieter Peist (46 Jahre Amtszeit als Vorsitzender des Kreissportgerichtes)  und Herrmann Sempf (über viele Jahre aktives Vorstandsmitglied) aus. Wir möchten uns für die verdienstvolle Arbeit recht herzlich bedanken und wünschen allen "Ruheständlern" für die Zukunft alles Gute! 

Neuigkeiten und Termine für die neue Saison

In Kürze erhalten alle Vereine die Meldebögen für das neue Spieljahr 2014/2015 über ihr elektronisches Postfach. Vorab schon einmal ein paar wichtige Daten und Hinweise:

 

bis 08.06.2014: Mannschaftsmeldungen an den Spielausschussvorsitzenden Egon Genz einreichen

 

bis 30.06.2014: Meldebogen für das Anschriftenverzeichnis "Aktuell" bei Schatzmeisterin Bärbel Scheer einreichen

 

bis 27.07.2014: Spielermeldelisten an den jeweiligen Staffelleiter und Pokalansetzer senden

 

Staffeltage:

Bördeoberliga        11.07.2014   18:30 Uhr

Bördeliga               18.07.2014   18:30 Uhr

Bördekreisklasse   20.07.2014   10:00 Uhr

Bördekleinfeldliga  13.07.2014   10:00 Uhr

Frauen                   04.07.2014

 

Die Veranstaltungsorte werden in Kürze hier und über die Presse bekannt gegeben.

 

Start in die neue Saison:

02.08.2014    1. Punktspieltag Bördeoberliga und Bördeliga

03.08.2014    1. Punktspieltag Bördekreisklasse und Frauen

16./17.08.14  Pokalausschiedungsrunden DFB/KFV/Frauen

 

Hinweis für die Sommerpause:

Alle Freundschaftsspiele sind generell beim Staffelleiter schriftlich anzumelden. Die Staffelleiter können die Freundschaftsspiele im dfb-net eingeben. Parallel dazu hat der Verein beim Schiedsrichteransetzer einen Schiedsrichter anzufordern.

Neuer Abteilungsleiter Fussball beim SV Gr.Santersleben 1924

Neuer Abteilungsleiter Fussball beim SV Gr.Santersleben 1924 ist mit sofortiger Wirkung der Sportfreund:

 

Matthias Schröder

OT Nordgermersleben

Sellstedtstr. 8

39343 Hohe Börde

 

Tel. 039062 97203, Fax: 039062 97959, Funk: 0170 5474973

Email: matze-heike@t-online.de

Neuer Abteilungsleiter beim TSV 1990 Hornhausen e.V.

Sportkamerad Udo Eggers hat die Funktion des Abteilungsleiters Fußball beim TSV 1990 Hornhausen e.V. übernommen. Er ist Ansprechpartner und Adressat für alle Angelegenheiten der Abteilung Fußball, einschließlich des Nachwuchsfußballs.

 

Udo Eggers, Anderslebener Str. 38, 39387 Oschersleben (Bode)

 

Telefon: 03949 95096    Funk: 0178 46 48 812

eMail: Udo.Eggers@t-online.de

Neue Anschrift

Alexander Gumprecht, Mitglied des Kreissportgerichtes und Schiedsrichter, hat ab sofort eine neue Anschrift: Morslebener Str. 3, 39365 Harbke

Neue Telefonnummer

Egon Genz, der Vorsitzende des Spielausschusses, ist ab sofort unter einer neuen Mobilfunk-Nummer erreichbar: 0172 / 9 21 76 26

Staffeleinteilung im Spielbetrieb des Landkreis Börde 2014/2015 / Auf- und Abstiegsregelung

Spielklasseneinteilung

 

Da sich die laufende Saison nun bereits im letzten Drittel befindet, möchte der KFV Fußball Börde nochmals alle Vereine, Trainer, Spieler und Fans auf die Neuordnung der Spielklassen ab der Spielzeit 2014/2015 im Landkreis hinweisen. Zur neuen Saison ist die bisherige Ligenaufteilung hinfällig, denn ab Sommer gibt es statt bisher vier Spielklassen im Kreis nur noch drei.

 

Wenn sich genügend Mannschaften für eine Kleinfeldliga finden, wird es in der Saison 2014/2015 die Möglichkeit geben, in einer solchen zu spielen. Dort dürfen aber nur Vereine spielen, die keine Großfeld-Herrenmannschaft im Spielbtrieb haben. Die Liga ist kein Auffangbecken für Reserveteams, die weiterhin die Möglichkeit haben Spielgemeinschaften zu bilden. Somit soll kleineren Vereinen, denen keine Spielgemeinschaft möglich ist, die Gelegenheit gegeben werden, weiterhin am Spielbetrieb teilzunehmen. Diese Liga würde dann am Sonntag spielen. Interessierte Vereine sollten dies bis zum 01.06.2014 dem KFV schriftlich mitteilen.

 

Die oberste Spielklasse ist dann die Kreisoberliga mit 16 Mannschaften. Der Spieltag ist der Samstag. Darunter folgt die Kreisliga mit zwei Regionalstaffeln á 16 Teams. Auch hier ist der Spieltag der Samstag. Die unterste Spielklasse auf Kreisebene ist dann die Kreisklasse, die in maximal 14er Staffeln aufgeteilt wird. Die Anzahl der Staffeln richtet sich dann nach der am Spielbetrieb teilnehmenden Teams. Die möglichen Aufsteiger aus der jetzigen 2. Bördekreisklasse sollten rechtzeitig bedenken, dass sie im Aufstiegsfall nicht mehr sonntags spielen sondern samstags. Sollten diese Vereine aus diesem Grund (oder eines anderen Grundes) auf einen Aufstieg verzichten, ist dies dem KFV schriftlich bis zum 01.06.2014 mitzuteilen.

 

Auf- und Abstiegsregelung (Spielzeit 2013/2014)

 

Bördeliga:

 

Der Erstplatzierte steigt in die Landesklasse auf. Sollte der Meister auf sein Aufstiegsrecht verzichten, kann der Zweite dieses wahrnehmen, sofern er aufstiegsberechtigt ist. Verzichtet der Zweitplatzierte oder ist nicht aufstiegsberechtigt, so trifft das Präsidium des KFV eine Entscheidung.

Momentan (Stand 30.03.14): SV Groß Santersleben 1924.

 

Die auf Platz 16 stehende Mannschaft steigt in die Kreisliga ab. Je Absteiger aus der Landesklasse (zur Zeit Haldensleber SC II, Kali Wolmirstedt und Oscherslebener SC II) erhöht sich die Zahl der Bördeliga-Absteiger dementsprechend.

Momentan (Stand 30.03.14): Osterweddinger SV, Flechtinger SV und Grün-Weiß Süplingen, SV Gutenswegen/Klein Ammensleben

 

Werden zusätzlich Mannschaften aus dem Spielbetrieb des Landes der Bördeliga zugeordnet, erhöht sich die Zahl der Absteiger. (wenn z.B. ein Team aus der Verbands- oder Landesliga bzw. der Landesklasse zurückzieht)

 

1. Bördekreisklasse:

 

Die Erstplatzierten steigen in die Kreisoberliga auf. Sollte der Staffelsieger auf sein Aufstiegsrecht verzichten, kann der Zweite dieses wahrnehmen, sofern er aufstiegsberechtigt ist. Verzichtet der Zweitplatzierte oder ist nicht aufstiegsberechtigt, so trifft das Präsidium des KFV eine Entscheidung.

Momentan (Stand 30.03.14): Eintracht Ebendorf, SV Hohendodeleben

 

Aus der 1. Bördekreisklasse steigen am Ende der Spielserie die jeweiligen Letzten der beiden Staffeln in die Kreisklasse ab. Steigen mehr als 5 Mannschaften aus der Bördeliga ab, erhöht sich die Anzahl der Absteiger aus der 1. Bördekreisklasse dementsprechend. Ein Relegationsspiel ist möglich.

Momentan (Stand 30.03.14): SSV Heinrichsberg, SV Blau-Weiß Empor Wanzleben II

 

2. Bördekreisklasse:

 

Die Erstplatzierten steigen in die Kreisliga auf, sofern sie aufstiegsberechtigt sind. Müssen weniger als 5 Mannschaften aus der Bördeliga in die Kreisliga absteigen, erhalten die aufstiegsberechtigten zweit- und drittplatzierten Mannschaften der 3 Staffeln der 2. Bördekreisklasse das Aufstiegsrecht nach der ausgelosten Reihenfolge: Staffel 1 ---- Staffel 3 --- Staffel 2. Verzichtet einer der Aufsteiger oder ist nicht aufstiegsberechtigt, so kann der Nächstplatzierte das Aufstiegsrecht wahrnehmen, sofern er aufstiegsberechtigt ist. Verzichtet der Nächstplatzierte oder ist nicht aufstiegsberechtigt, trifft das Präsidium des KFV eine Entscheidung.

Momentan (Stand 30.03.14): SV Heide Burgstall, MTV Weferlingen, TSV Wefensleben, SV Groß Santersleben II

 

Durch die Neuordnung der Spielklasseneinteilung gibt es keinen Absteiger.

 

3. Bördekreisklasse:

 

Alle Mannschaften werden in die neue Kreisklasse eingeordnet.

Staffeleinteilung 2014/2015
2014_2015_spielklasseneinteilung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.4 KB

Perspektivkadertreffen in Behnsdorf

SR des Perspektivkaders beim Regeltest
SR des Perspektivkaders beim Regeltest

 

Da sich die Winterpause dem Ende neigt, nutze der Perspektivkader des KFV Börde noch einmal die Gelegenheit zur Vorbereitung und traf sich im Februar noch einmal in Behnsdorf. Wie auch beim letzten Mal wurde das Treffen durch Stefan Nowak eröffnet und die einzelnen Tagesordnungspunkte wurden besprochen.

Zunächst wurde die abgelaufene Hallensaison aufgearbeitet, bevor es mit dem obligatorischen Regeltest weiterging. Das Perspektivkadertreffen an sich stand diesmal ganz unter dem Thema der „Regel 5 – Der Schiedsrichter“ und dessen Stellungsspiel. So wurde anhand von Beispielen und Erfahrungswerten der einzelnen Schiedsrichter versucht, ein gemeinsamer Leitfaden zu entwickeln an dem sich die jungen Talente in der Rückrunde und in der Zukunft orientieren können, um so immer den besten Blick auf das Spielgeschehen zu bekommen.

Zum Abschluss wurden von Stefan Nowak noch einige Punkte aus dem Schiedsrichter-Ausschuss an die Perspektivkadermitglieder weitergetragen, ehe das Treffen dann mit einem gemeinsamen Mittagessen beendet wurde.

An dieser Stelle möchten wir uns noch rechtherzlich beim Sportheim Behnsdorf bedanken, die uns zum einen die dortigen Räumlichkeiten zur Verfügung stellten und die Schiedsrichter mit einer warmen Mahlzeit und einem Getränk ausstatteten.

Staffeltag der Fußballerinnen

Auf dem Staffeltag zur Halbzeit der Saison 2013/14 in der Fußball-Kreisklasse der Frauen mit den Vereinsvertretern am Freitag,14.2.14  im Sportlerheim in Elbeu zog Staffelleiter Michael Bode eine kurze Bilanz.

Angesprochen wurde dabei u.a. die Verhandlungen des Sportgerichtes, die Spielberechtigung ab 15 Jahren mit Sondergenehmigung und Fragen zum unterschiedlichen Umgang mit dem Piercing in den Spielklassen.

Schwerpunktthema war jedoch ein Meinungsaustausch darüber, wie in der neuen Saison gespielt werden soll.(Kleinfeld oder 16 Meterraum zu 16 Meterraum) Die vom Staffelleiter vorgestellte neue Spielweise zwischen den Strafräumen fand schließlich keine Mehrheit.Mit Rücksicht auf einige dünn besetzte Teams, einigten sich die Verantwortlichen darauf,auch in der kommenden Saison wie bislang auf Kleinfeld zu kicken.

Die Mannschaftsstärke soll allerdings von 1-7 auf 1-6 reduziert und die Spielzeit von 70 Minuten auf zweimal 40 Minuten verlängert werden.

Zudem dürfen bis zu sechs Aktive(bislang vier) mehrfach ein- und ausgewechselt werden.

Die Entscheidung zur Einführung dieser Neuerungen liegt dann beim Vorstand des KFV.

Der zentrale Tag des Mädchenfußballs findet 2014 am 28.Juli  in Aschersleben statt.

Zudem plant der FSA in den Kreisen einen solchen regionalen Tag, interessierte Vereine können sich an Michael Bode wenden.

Das Halbfinale des Kreispokals wird am Ostermontag, dem 21. April ausgetragen. Die SG G/W Dahlenwarsleben reist zum SSV Stern Elbeu, während der Bebertaler SV die SG Empor KL. Wanzleben erwartet.

 

Perspektivkadertreffen und letzte SR-Versammlung

Perspektivkader trifft sich zum 1. Advent

Pünktlich zum ersten Advent traf sich am vergangenen Sonntag der Perspektivkader des Kreisfachverbands Fussball Börde.

Nach der Begrüßung durch Stefan Nowak, der seit dieser Saison den Perspektivkader leitet, wurde das neue Konzept für den Perspektivkader den jungen, talentierten Nachwuchsschiedsrichtern vorgestellt. Direkt im Anschluss wurde der obligatorische Regeltest absolviert, in dem es wie immer 15 aktuelle Regelfragen zu beantworten galt. Nachdem dieser Punkt erfolgreich gemeistert wurde, ging es um die Themen „Vorteil und der verzögerte Pfiff“, sowie „Leiten statt Pfeifen – agieren statt reagieren“.

Die Veranstaltung wurde mit der Diskussionsrunde beendet und alle Beteiligten konnten ein positives Fazit ziehen. Ein besonderer Danke gilt dem Oscherslebener SC, in Person von Abteilungsleiter Dietrich Lehmann, der es durch die Bereitstellung der Räumlichkeit im Jahnstadion ermöglichte, dass Treffen durchzuführen.

 

Letzte SR-Versammlung des Jahres

Zum Ende des Jahres trafen sich auch die Schiedsrichter des Bördekreises vergangenen Freitag (29.11.2013)  in Neuenhofe zum letzten Mal in diesem Jahr.

Nachdem Lehrwart Johannes Schipke die Veranstaltung eröffnet hatte, stellte er die neuen Schiedsrichter vor, welche bereits vor Beginn des Lehrabends ihre Anwärterprüfung abgelegt hatten.

Den Hauptteil der Veranstaltung bildete das das Lehrthema „Spielunterbrechung und -abbruch“, welches im Anschluss präsentiert wurde. Dabei wurde den Schiedsrichtern Handlungsanweisungen und Maßnahmen an die Hand gegeben, wie diese sich bei besonderen Vorkommnissen zu verhalten haben.

 

Anschließende Hallenschulung der Schiedsrichter

Da auch die ersten Hallenturniere in den Startlöchern stehen, gab es im Anschluss des Lehrabends noch einmal die Hallenschulung, um die Schiedsrichter so auf die bevorstehenden Wettkämpfe optimal vorzubereiten. Dabei wurden sowohl die Regeln für den Männer und Frauen, als auch für den Juniorenbereich besprochen, um einen reibungslosen Ablauf der Spiele sicherstellen zu können.

Archiv "Neues und Termine"

SR beim FIFA Test in Haldensleben
SR beim FIFA Test in Haldensleben

Saisoneröffnung der Schiedsrichter
Bericht des Schiedsrichter-Ausschusses des KFV Böde

 

Am letzten Freitag (16.08.2013) wurde in Groß Santersleben die neue Saison der Kreisoberliga mit dem Spiel SV Groß Santersleben gegen den ISV Haldensleben offiziell eröffnet.

 

Leistungstest und erste Schiedsrichter-Versammlung
Der eigentliche Startschuss für die Schiedsrichter des Kreisfachverbandes Börde fiel allerdings bereits am 07.Juli. An diesem Tag trafen sich die Ü65-Schiedsrichter, die Kreisoberliga - Schiedsrichter und die Mitglieder des Perspektivkaders zum jährlichen Leistungstest in Haldenleben.
Nach erfolgreich abgelegtem Lauf- und Theorietest fand nach der Veranstaltung die Einstufung für die neue Saison durch den Schiedsrichter-Ausschuss des KFV Börde statt.

 

Am 02.August fand dann die erste Schiedsrichterschulung der neuen Saison in Neuenhofe statt.

Nachdem Schiedsrichterobmann Peter Bree alle Anwesenden begrüßt hatte, wurden die personellen Veränderungen durch den Ausschuss bekannt gegeben. Im Anschluss wurden dann die Einstufungen der einzelnen Schiedsrichter verlesen. Die am 01.Juli in Kraft getretenen Regeländerungen wurden daraufhin von Stefan Nowak erläutert und durch geeignetes Videomaterial veranschaulicht. Abschluss der Veranstaltung bildete dann die Diskussionsrunde.

 

Einstufungen zur neuen Saison
Auch in diesem Jahr gibt es einige Veränderungen auf der Schiedsrichter-Liste, welche die unterschiedlichsten Gründe haben.
Bei der Einstufung wurde festgelegt, dass Daniel Papenhagen nach seiner beruflichen Pause in die Kreisoberliga eingestuft wurde. Ebenso dürfen Stefan Salewski, der aus dem Stadtfachverband Magdeburg in die Börde gewechselt ist, und Norman Schmelzer in der kommenden Saison Spiele in der höchsten Spielklasse des Landkreises leiten.

 

In die 1.Kreisklasse sind die Sportkameraden Bicknese, Genz, Lewanscheck und Leon Kocherscheid aufgestiegen. Mathias Drewes findet nach seiner Pause Platz in der 2.Kreisklasse. Ebenso sind die Schiedsrichter Kölbl, Lange, Hein, Soppa und Wiersdorf in die 2.Kreisklasse aufgestiegen.

Auch in der 3.Kreisklasse gibt es neue Gesichter. So wird Karsten Konrad, der neu in den Kreisfachverband Börde kam, Spiele in dieser Spielklasse leiten. Ebenso wird Sportkamerad Milde nach seiner Pause wieder in der 3.Kreisklasse aktiv.

 

Aber auch auf Landesebene und darüber hinaus ist der KFV gut aufgestellt.

So konnte Johannes Schipke seinen Platz in der NOFV-Oberliga behaupten und wird zusätzlich Spiele in der Junioren-Bundesliga leiten. Mike Weiß und Benjamin Petri, die ihre letzte Saison als Assistenten im Landespokalfinale krönten, sind weiterhin in der Verbandsliga vertreten.

Stefan Nowak schaffte den Aufstieg aus der Landesklasse in die Landesliga und wird künftig in der zweithöchsten Spielklasse des Bundeslandes Spiele pfeifen.

Desweiteren ist der KFV durch die Schiedsrichter Bode, Wozny, Krugel, Ohrdorf, Schneider, Schwarzlose und Dmytriw in der Landesklasse vertreten.

 

Perspektivkader KFV Börde
Auch in der neuen Saison gibt es im KFV Börde einen Schiedsrichter-Perspektivkader. Bei den Perspektivkadertreffen wird das erlernte Wissen gefestigt, anhand von aktuellen Szenen und Beispielen aufgefrischt und durch gezielte, individuelle Förderung erweitert. Dabei sollen die jungen Talente durch gezielte Förder-und Forderung in ihrer Persönlichkeit gestärkt und für weitere Aufgaben vorbereitet werden. Beispiele wie Ohrdorf, Schneider und Nowak aus der Vergangenheit zeigen jedoch, dass sich die lange und intensive Arbeit lohnt.

Für den Perspektivkader wurden die Sportfreunde Lanzki, L. Kocherscheid, Bicknese, Hein, Schmelzer, Soppa, Lewanschek, Brohme, Lange und Luca Dominik Lampe nominiert.

 

Veränderungen Schiedsrichter-Ausschuss
Zur neuen Serie gab es auch im Schiedsrichter-Ausschuss personelle Änderungen. So wurde der freie Posten des Beobachterchefs mit dem Verbandsliga Schiedsrichter Mike Weiß besetzt, welcher dadurch gleichzeitig in den Schiedsrichter-Ausschuss berufen wurde. Mit Stefan Nowak wurde ein weiterer junger Schiedsrichter in den Ausschuss nominiert. Stefan soll in der kommenden Saison die Durchführung des Perspektivkaders übernehmen und somit Johannes Schipke in seiner Funktion als Lehrwart unterstützen.

 

Der KFV Börde möchte sich an dieser Stelle bei allen Mitgliedern für die erbrachten Leistungen bedanken und wünscht allen Schiedsrichtern und Vereinen eine erfolgreiche Saison 2013/2014.

 

Pokalauslosung beim Eröffnungsspiel

in der Halbzeitpause des Eröffnungsspiels der Bördeliga zwischen dem SV Groß Santersleben und dem ISV Haldensleben (Entstand: 0:1) wurde die nächsten Runden der Herren Pokalwettbewerbe 2013/2014 ausgelost.

Hier die Ansetzungen
DFB Kreispokal

Samstag, 07.09.2013 15:00 Uhr

Germania Wulferstedt II - B/W Neuenhofe  I
SV Neuwegersleben I  - SV Angern I
B/W Erxleben I - Oscherslebener SC  II
SSV Stern Elbeu I - SSV Samswegen I
ISV Haldensleben  I - SV Groß Santersleben  I
TSV Niederndodeleben I - G/WSüplingen I
SV Hohendodeleben I - Kali Wolmirstedt I
Flechtinger SV I - Germania Wulferstedt I
G/W Bregenstedt   I  - Haldensleber SC II
Bebertaler SV  I - B/W Empor Wanzleben  I
VfB Oschersleben  I - Concordia Rogätz  I
SV Irxleben  II - TSV Hadmersleben  I
SV Etingen/Rätzlingen I - SV Hötensleben  I
Harbker SV Turbine I - G/W Dahlenwarsleben  I
Eilslebener SV  I - Eintracht Gröningen  I
SV Heide Colbitz  I - SV Altenweddingen  I

 

KFV Kreispokal 2.Hauptrunde

Sonntag, 08.09.2013  14:00 Uhr

TSV Bartensleben - Osterweddinger SV  II
Traktor 06 Hohenwarsleben - G/W Eimersleben
ISV Haldensleben  II - Eintracht Behnsdorf
SG Süplingen/Bebertal II - SV Allertal  Wormsdorf
SG Velsdorf/Mannhausen II - MTV Weferlingen  I
G/W Dahlenwarsleben II - SG Kl. WZL II/Gr.Rod. II
SV Mahlwinkel - Eilslebener SV  II
B/G Alleringersleben - SSV Samswegen  II
SV Groß Santersleben   II - G/W Bregenstedt  II
R/W Ackendorf - Turbine Krottorf
SV Seehausen  II - SV Hötensleben  II
Börde Rottmersleben - SSV Stern Elbeu  II
Harbker SV Turbine  II - Eintr. Nordgermersleben
VfB Oschersleben  II - Germania Kroppenstedt
SG Bornstedt/Drackenstedt II - Ummendorfer SV  II
SV Hohendodeleben  II - Eintr. Loitsche/Zielitz

 

Auszug Volksstimme vom 08.07.2013
Auszug Volksstimme vom 08.07.2013
Kreispokalsieger D-Jugend 2012/2013: Haldensleber SC I
Kreispokalsieger D-Jugend 2012/2013: Haldensleber SC I
KFV Lehrwartin Anke Witt
KFV Lehrwartin Anke Witt

Info des KFV: Trainer C Breitenfußball im Herbst 2013: 

Ort: Polizei-SV Magdeburg, Berliner Chaussee 219-221, 39114 Magdeburg Grundlehrgang (30LE)

13.09.2013 (16-22 Uhr) und 14./15.09.2013 (8-18 Uhr)

Profil Kinder (40LE) 03./5./6.10.2013 (8-18 Uhr) und 04.10.2013 (16-22 Uhr)

Profil Jugend (40LE) 31.10./2. und 3.11. (8-18 Uhr) und 1.11.2013 (16-22 Uhr)

Anmeldung per Mail an: trainer7@gmx.de Name, Verein, betreute Altersklasse, Anschrift, Handynummer

Bitte angeben: Teilnahme am GL oder Teilnahme am Trainer C Breitenfußball

Die Gebühren sind in jedem Fall komplett zu überweisen – für den GL 50€ und den Trainer C Breitenfußball 150€

Die Gebühren sind vor Lehrgangsbeginn auf das Konto des SFV Magdeburg einzuzahlen. Der Einzahlungsbeleg ist zur Lehrgangseröffnung vorzulegen. Nur dieser berechtigt zur Teilnahme am Lehrgang.

Gebühreneinzahlung: SFV Fußball Magdeburg Konto-Nr.: 37 120 034 BLZ: 81053272 Stadtsparkasse Magdeburg Verwendungszweck: GL/Name/Verein

Wichtige Dokumente für die Zulassung zum Lehrgang: Nachweis über eine Mitgliedschaft im Fußballverein

16h Erste Hilfe-Kurs (nicht älter als zwei Jahre)

Polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als drei Monate)

Kontaktdaten:

Anke Witt Babelsberger Straße 8 39114 Magdeburg 0178 7766510 trainer7@gmx.de

TdQ-Einl._Veranst.-orte_Ablauf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 197.1 KB
Auszug aus der Volksstimme vom 03.07.2013
Auszug aus der Volksstimme vom 03.07.2013
Werner Pekok (links) mit Schiedsrichterobmann Peter Bree (Foto: Stefanie Brandt)
Werner Pekok (links) mit Schiedsrichterobmann Peter Bree (Foto: Stefanie Brandt)

30.06.2013 - Abschied von Werner Pekok nach 2263 Partien:

Der KFV Fußball Börde, vertreten durch SR-Obmann Peter Bree verabschiedete im Rahmen des DFB Kreispokalfinales Werner Pekok. der allseits beliebte und aufgrund seiner Altersfitness fast schon legendäre "Schiedsrichter-Dino" geht nach 45 (!) Jahren nun in den verdienten (Un)-Ruhestand. SR Pekok hat in 2263 (!) Partien als Schiedsrichter oder Assistent für Eintracht Hundisburg auf dem Platz gestanden. Zum Nachrechnen: das sind über 50 Einsätze pro Saison !

Peter Bree übereichte ihm als Dank für seine Verdienste und zur Erinnerung einen Zinnteller vom KFV und die Ehrenamtspreisuhr des DFB.

Auszug aus Haldensleber Volksstimme vom 02.07.2013
Auszug aus Haldensleber Volksstimme vom 02.07.2013

30.06.2013 - Stern Elbeu holt den Kreispokal der Frauen !

In einem, trotz der grossen Chancenüberlegenheit der Elbeuer, bis zuletzt spannenden Spiel setzten sich die "Sterne" gegen die wie im Vorjahr im Finale stehende FSG HSC/Santos mit 1:0 durch. Der Siegtreffer fiel erst 5 Minuten vor Schluß nachdem es vorher schon viele dramatische Szenen gab, unter anderen hielt die FSG Torhüterin in der 1. Halbzeit einen 9 Meter !

>>>Mehr Bilder des Spiels auf der HSC Seite<<<

FSG HSC/Santos wird ausgezeichnet
FSG HSC/Santos wird ausgezeichnet
Die Elbeuerinnen jubeln
Die Elbeuerinnen jubeln

Pokalsieger A-Jugend JSG Wanzleben/Altenweddingen (Bild Stefanie Brandt, VS)
Pokalsieger A-Jugend JSG Wanzleben/Altenweddingen (Bild Stefanie Brandt, VS)

27.06.2013 - Die JSG Wanzleben/Altenweddingen hat sich am Sonntag in Wolmirstedt den Kreispokal gesichert. Gegner 1. FC Oebisfelde legte zwar den besseren Start in die Partie hin, musste aber am Ende die Überlegenheit der Spielgemeinschaft anerkennen. Stefan Knorr, Trainer des Pokalsiegers: "Man kann nur stolz auf die Mannschaft sein. Dadurch, dass wir nur elf A-Junioren hatten, mussten wir mit B-Junioren aufstocken. Die haben toll ausgeholfen. Es war eine sehr erfolgreiche Saison für uns." Nach einem Einwurf Mitte der ersten Halbzeit drang Dominic Elling in den Strafraum ein und brachte sein Team in Führung. Die Sülzetaler bestimmten danach das Spiel und erhöhten nach einer knappen Stunde auf 2:0. In der Schlussphase machten die Oebisfelder Druck, der Anschlusstreffer wollte aber nicht fallen.

Schiedsrichter: Gordon Gerhardi, Heiko Schulze, Frank Geßner.

Finalist Osterweddinger SV
Finalist Osterweddinger SV

30.06.2013 - E-Jugend = HSC U11 setzte sich gegen den OSV mit 4:1 durch: Nach der frühen Führung für die ganz in Gelb agierenden Favoriten kam es vor der Halbzeit zu einer Drängphase des Osterweddinger SV den diese konsequent zum 1:1 nutzen. In der Halbzeit fand der HSC Trainer aber wohl die besseren Worte, denn die  Truppe von der Ohre kam deutlich motiviert wieder auf den Platz. Osterweddingen war über Konter immer gefährlich, das Spiel machte jetzt aber der HSC. Ein eher als Flanke gedachter Ball von der Mittelline wurde dann immer länger und tropfte hinter dem OSV Torwart ins Tor. Dann schlugen in der Folge noch 2 mal zum 4:1 Enstand zu. In der Höhe sicher etwas hoch aber insgesamt ein verdienter Erfolg des spielerisch reiferen Teams.

Pokalgewinner HSC U11
Pokalgewinner HSC U11

B-Jugend 2012/13, JSG Völpke/Hötensleben/Ummendorf: Herzlichen Glückwunsch !
B-Jugend 2012/13, JSG Völpke/Hötensleben/Ummendorf: Herzlichen Glückwunsch !
Freuten sich über den Kreismeistertitel bei den E-Junioren: Die JSG Bregenstedt/Erxleben/Eimersleben.  Foto: privat
Freuten sich über den Kreismeistertitel bei den E-Junioren: Die JSG Bregenstedt/Erxleben/Eimersleben. Foto: privat
TSV Grün-Weiß Bregenstedt II wurde Staffelsieger der 3. KK Staffel 2 und steigt in die 2. KK auf, Herzlichen Glückwunsch !
TSV Grün-Weiß Bregenstedt II wurde Staffelsieger der 3. KK Staffel 2 und steigt in die 2. KK auf, Herzlichen Glückwunsch !

Am 07.09.2013 findet der 9. Ü 50-Autohaus-Tiergarten-Cup auf dem Sportplatz am Anger 4 in Dessau-Mildensee statt.
Der Fußballverband Sachsen-Anhalt e.V. erhebt dieses Turnier gleichzeitig zur Landesbestenermittlung der Ü 50-Senioren.

Ausschreibung Ü 50.pdf
Adobe Acrobat Dokument 21.0 KB
Auf dem Foto (v.l.n.r.)  Walter Lange, Jan-Hendrik Strebe, Felix Wolter, Karl Spenn, Tim Hille, Julius-Martin Knape, Michael  Dittmann, Dirk Pohlmann, Lehrwart Johannes Schipke  Es fehlt: Christian Knopf
Auf dem Foto (v.l.n.r.) Walter Lange, Jan-Hendrik Strebe, Felix Wolter, Karl Spenn, Tim Hille, Julius-Martin Knape, Michael Dittmann, Dirk Pohlmann, Lehrwart Johannes Schipke Es fehlt: Christian Knopf

9 neue Schiedsrichter ausgebildet !

Insgesamt neun neue Schiedsrichter kann der KFV Börde seit dem 04.04.2013 verzeichnen. Nach einer gut dreiwöchigen Ausbildung und einer schriftlichen Abschlussprüfung konnten alle Anwärter ihren Schiedsrichterschein in Empfang nehmen. Von nun an können sie sich auf die spannende Aufgabe der Schiedsrichterei freuen und werden schon bald erste Spiele im auf den Fußballplätzen des Bördekreises absolvieren. Auf den Lehrabenden wurden den Anwärtern alle Fußballregeln gelehrt, aber auch tagesaktuelle Fälle und Ereignisse besprochen, sowie einige praktische Übungen durchgeführt. Schiedsrichter-Lehrwart Johannes Schipke, welcher für die gesamte Ausbildung verantwortlich war, zeigte sich zufrieden: „Sicherlich hätten uns ein paar Teilnehmer mehr auch gut getan. Ich freue mich jedoch, dass wir fortan zehn motivierte und gut ausgebildete Schiedsrichter haben, welche Spiele im Landkreis leiten werden. Hinter uns liegen drei anstrengende Wochen, in denen die Jungs gut gearbeitet und viel gelernt haben. Ich bin auf ihren Werdegang und ihre weitere Entwicklung sehr gespannt.“ Der Schiedsrichter-Ausschuss des KFV Börde gratuliert auf diesem Weg allen Anwärtern zu ihrer bestandenen Prüfung und wünscht ihnen viel Erfolg bei der Tätigkeit als Schiedsrichter

17.03.2013 - Endrunde der Hallenkreismeisterschaften der KIDS-Kicker in Eilsleben:

Von den 23 Mannschaften unseres Kreises nahmen 19 Mannschaften an der Vorrunde teil, die ebenfalls 2 Wochen vorher in Eilsleben stattfand. Nach 41 Vorrundenspielen und 185 erzielten Toren konnten sich die besten 6 Teams für die Endrunde qualifizieren. Dabei handelte es sich um folgende Teams: Oschersleber SC, SV Kali Wolmirstedt, JSG Haldensleber SC/Nordgermersleben, JSG Ebendorf/Dahlenwarsleben, TSV Niederndodeleben und dem Osterwediinger SV.

Dort starteten die Mannschaften wieder bei null. Nach 15 Spielen und insgesamt 59 Turniertoren setzte sich der SV Kali Wolmirstedt durch und wurde Hallenkreismeister der Saison 2012/2013 bei den KIDS-Kickern. Den 2.Platz belegte das Team der JSG Ebendorf/Dahlenwarsleben vor der JSG HSC/Nordgermersleben. Auf den weiteren Plätzen landeten Osterweddinger SV, der TSV Niederndodeleben und der Oschersleber SC.

Die vielen Zuschauer sahen spannende Spiele und für diese Altersklasse schon ein sehr ansprechendes Niveau. Die anschließende Siegerehrung wurde durch den Präsidenten des KFV Börde SK Jokisch und dem Staffelleiter der KIDS-Kicker SK Tornow vorgenommen. Die Sieger wurden mit Pokalen und alle Kinder mit Medaillen geehrt.

Am Sonntag, den 28.04.2013 geht die Turnierserie der KIDS-Kicker auf dem grünen Rasen weiter. Eine weitere Turnierrunde findet am 02.06.2013 statt, bevor mit den Kreis- Kinder- und Jugendspielen am 30.06.2013 die Serie beendet wird.

Den Vereinen bzw. verantwortliche Trainern ist die weitere Planung der Saison per Mail zugeschickt worden. Bei Fragen bitte an den verantwortliche Staffelleiter Michael Tornow wenden.

Der Kreisfussballverband Börde trauert um Rudi Meister.

Der verdienstvolle, langjährige Sportrichter aus Kroppenstedt verstarb im Alter von 74 Jahren. Wir verlieren einen Sportkameraden, der mit Leib und Seele in seinem Fussballsport aufging.

Unser Mitgefühl gehört seiner Familie.

Wir werden unserem Rudi ein ehrendes Andenken bewahren.

4 Vereine des KFV Börde bei den Endrunden der Hallen-Landesmeisterschaften 2013:

Bei den diesjährigen HLM gelang es 4 Teams bis in die landesweite Endrunde zu kommen. In der B-Jugend feierte der 1. FC Oebisfelde mit Platz 3 dabei den größten Erfolg. In der C-Jugend wurde die JSG Elbeu/Wolmirstedt 5. genau wie die JSG Dahlenwarsleben/Ebendorf  in der C-Jugend Futsal. Ausserdem wurden die C-Juniorinnen von Kali Wolmirstedt Vize-Landesmeister.

Herzlichen Glückwunsch an Alle !

HLM-Platzierungen 2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 90.8 KB

Beim Haldensleber SC wurde am 01.03.13 die Abteilungsleitung neu gewählt.

Die neuen Ansprechpartner ab sofort sind:

Abteilungsleiter Olaf Bethge

Tel. 0177 / 1977148 und e-Mail olaf.bethge(@)gmx.de

Nachwuchsleiter Gunnar Schütze

Tel. 0179 / 2272853 und e-mail gunnar.schuetze(@) freenet.de

In der F-Jugend gab es folgende Veränderungen:

Um allen Kinder im Landkreis Börde die Jagd nach dem runden Leder zu ermöglichen hat der Jugendausschuss den Anträgen der JSG Harbke/Hötensleben/Völpke und des Haldensleber SC zugestimmt zur Rückrunde jeweils

eine weitere F-Jugend Mannschaft zu melden. Staffelleiter Matthias Schröder hat die Mannschaften in die bereits vorhanden Staffeln intigriert.

Wir bitte alle Vereine der F-Jugend Staffeln 1 & 3 sich unter www.fussball.de die aktuelle Spielpläne anzusehen und die Spiele gegen die zwei neuen Mannschaften wahr zunehmen.

Am 02.03./03.03.13 fand in der Sporthalle in Eilsleben die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften der jüngsten Fußballer unseres Kreises statt. In den insgesamt 41 Vorrundenbegegnungen fielen 146 Tore. Budenzauber auf doch guten Niveau sorgte für viel Stimmung auf den Zuschauerrängen. Am Ende konnten sich folgende Teams für die Endrunde am 17.03.2013 Beginn 09:30Uhr qualifizieren: JSG Ebendorf/Dahlenwarsleben , JSG HSC/Nordgermersleben, Osterweddinger SV, OSC, TSV Niederndodeleben und SV Kali Wolmirstedt. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß bei der Endrunde in der Sporthalle Eilsleben

HKM Stand 140213.pdf
Adobe Acrobat Dokument 43.4 KB
Der Präsident des Kreisfachverbandes Fußball, Eckhard Jockisch, überreicht den Siegerpokal. | Foto: Christian Besecke
Der Präsident des Kreisfachverbandes Fußball, Eckhard Jockisch, überreicht den Siegerpokal. | Foto: Christian Besecke
Der SSV Stern Elbeu lieferte sich mit Empor Klein Wanzleben ein packendes Endspiel, unterlag aber letztendlich 1:2. | Foto: Christian Besecke
Der SSV Stern Elbeu lieferte sich mit Empor Klein Wanzleben ein packendes Endspiel, unterlag aber letztendlich 1:2. | Foto: Christian Besecke

HKM Frauen: Die SG Empor Klein Wanzleben ist Gewinner des Hallenkreismeistertitels der Fußballerinnen. Empor setzte sich im Endspiel gegen den SSV Stern Elbeu mit 2:1 Toren durch. Anzeige LandkreisBörde l Das Spiel um Platz drei entschied der SV Altenweddingen für sich. Gegen den Bebertaler SV hieß es 2:0 für den SVA. Die beiden Finalisten setzten sich in den Vorrundengruppen A und B durch, gewannen zudem ihre Halbfinalpartien und standen so zu Recht im Endspiel. Erfolgreichste Torschützin des Turniers war Dahlenwarslebens Stefanie Reinbacher. Sie hatte fünfmal getroffen und setzte sich im Ausschießen vom Neunmeterpunkt gegen Sophie Wessner (Altenweddingen) durch, die ebenfalls fünfmal erfolgreich war. Julia Tietze vom SV Altenweddingen wurde von den Beteiligten zur besten Torhüterin der Titelkämpfe gewählt. Beste Torschützin: Stefanie Reinbacher (Dahlenwarsleben) nach Neunmeterschießen gegen Sophie Wessner (Bebertal) je 5 Tore. Beste Torfrau: Julia Tietze (Altenweddingen). Schiedsrichter: Heiko Stapel, Helmut Harpke, René Knopp. Kampfgericht: Egon Genz, Heiko Lackert, Michael Bode"

Hallenkreismeister 2013 !
Hallenkreismeister 2013 !

05.01.2013 - Hallenkreismeisterschaft Endrunde der Herren in Wolmirstedt:

Am Ende der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft in Wolmirstedt konnte sich der Bördeligist SSV Samswegen den Titel sichern ! Gklückwunsch in das "stärkste Dorf der Welt"!

Endstand HKM 2013: 1. SSV Samswegen 2. TSV Hadmersleben 3. ISV Haldensleben 4. Grün Weiss Süplingen 5. SV Irxleben II 6. Haldensleber SC U23 7. Osterweddinger SV 8. SV Seehausen 9. Grün Weiss Bregenstedt

Reinhard Schreiber
Reinhard Schreiber

04.01.2013 - Stützpunkt Haldensleben will Zusammenarbeit mit den Vereinstrainern weiter intensivieren:

Als Verantwortlicher des DFB – Stützpunktes Haldensleben wünsche ich Euch persönlich alles Gute für den Rest des neuen Jahres sowie maximale sportliche Erfolge für Eure Mannschaften in allen Altersklassen.

Den neuen Anforderungen der Talentförderung im E- und D- Jugendbereich entsprechend, soll zukünftig die Zusammenarbeit mit den Vereinstrainers speziell in den o.g. Jahrgängen intensiviert werden.

Ziel soll es einerseits sein, den Vereinstrainern durch regelmäßige Hospitationsangebote beim Stützpunkttraining interessante Trainingsinhalte für die eigene Arbeit mitzunehmen und andererseits durch eine direkte, kontinuierliche Kommunikation abzusichern, dass die wirklich besten Talente  dem Fördertraining in den Stützpunkten Haldensleben, Klötze, Staßfurt oder Halberstadt zugeführt werden. Weitere offizielle Informationen folgen demnächst.

Daher unsere Bitte, auf dem unten stehenden Vordruck entsprechend auszufüllen und per mail an mich zurück zu senden. Obwohl mein Trainerkollege Günter Braun und ich schon viele Daten gesammelt haben, können wir eine komplette Übersicht nur von Euch erhalten (allein bei E- und D sind es 70 Mannschaften).

Für eine Rückmeldung bis Samstag, den 12.01.2013, wäre ich sehr dankbar. Für evtl. Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung über: 0178-2040808 oder per mail: reinhardschreiber@web.de .

Lehrwartin Anke Witt
Lehrwartin Anke Witt

03.01.2013 - Neue Termine für Trainerausbildung zur Lizenz C-Breitenfussball:

Im Frühjahr veranstalten der SFV MD und der KFV Börde in Magdeburg eine Ausbildung zum Trainer C Breitenfußball.

 

Termine für die 120 LE: 1.-3. März 22.-24. März 26.-28. April

Freitags immer von 16-22 Uhr und Samstags/Sonntags von 8-18 Uhr

 

Eine verbindliche Anmeldung ist ab sofort erforderlich und setzt eine Überweisung der Lehrgangskosten (150€) vor Lehrgangsbeginn voraus !!! Bitte um Beachtung! Bitte kontaktieren Sie mich bei entsprechendem Interesse mit folgenden Angaben: Name, Geb.-datum, Verein, Tätigkeit im Verein, Anschrift, Handynummer, E-Mail Weitere Fragen richten Sie bitte an: A. Witt, Babelsberger Straße 8, 39114 Magdeburg, 0178 7766510 MfG verbleibt A. Witt - Lehrwart

Der KFV Fussball Börde wünscht allen Vereinen, Spielerinnen und Spielern, Schiedsrichtern, Aktiven und Zuschauern des Fussballs im Landkreis im Namen des Vorstands und der Ausschüsse einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013 !

Mit besten Grüssen

Eckard Jockisch

Präsident

Wichtiger Hinweis zur 3. KK, Staffel 3 im KFV Börde:

Der Vorstand des KFV Fussball Börde weist darauf hin, dass die ehemalige SG RW Barneberg/Hötensleben II in der laufenden Spielzeit 12/13 als SV Hötensleben II am Spielbetrieb teilnimmt. Alle aktiven Spieler sind beim SV Hötensleben gemeldet. Damit ist der derzeitige Tabellenführer auch aufstiegsberechtigt.

Ergebnisse Hallenpokal Vorrunden:

Die Gardeleger Mannschaft und die Zuschauer jubeln
Die Gardeleger Mannschaft und die Zuschauer jubeln

15.12.12 - Altmark-Börde Pokal in Gardelegen ausgespielt:

Am Samstag ab 14.00 trafen sich in der Willy Friedrichs Halle in Gardelegen die 8 Teams B/C Juniorinnen der Kreis Altmark Ost, Altmark West und Börde um den Sieger des Hallen-Regional-Pokal zu ermitteln.

Aus dem Bereich des KFV Börde waren Kali Wolmirstedt, 1. FC Oebisfelde und der Haldensleber SC am Start. Titelverteidiger SSV 80 Gardelegen setzte sich am Ende verdient durch und schlug im Finale den Magdeburger FFC II mit 4:1. Im Halbfinale platze der Traum der Kali-Mädchen diesmal den Pott nach Wolmirstedt zu holen, denn das Team von Marcel Liebscher unterlag dem späteren Sieger etwas unglücklich mit 0:2 und traf dabei nur das Aluminium. Kali belegte am Ende Platz 4, der HSC wurde erfreulicher 5. und Oebisfelde belegte einen guten 7. Platz. Vielen Dank an die Gastgeber aus Gardelegen und das Team um Stefan Rühling (KFV Altmark Ost) die ein tolles Turnier auf die Beine stellten

Offener Brief des DFB Präsidenten Wolfgang Niersbach:

Liebe Freunde des Fußballs,
mit Entsetzen und Fassungslosigkeit haben wir alle in den vergangenen Tagen die Nachrichten aus den Niederlanden aufgenommen. Ein Familienvater, der als Linienrichter bei einem Amateurspiel ausgeholfen hatte, wurde dort von mehreren jugendlichen Spielern zu Tode geprügelt. Eine unfassbare Tat, die
uns betroffen macht und die uns gleichzeitig dafür sensibilisieren sollte, wie wichtig Respekt und Rücksicht im Umgang miteinander sind. Was in den Niederlanden passiert ist, darf sich niemals auch nur ansatzweise wiederholen. Nicht dort, nicht bei uns, nirgendwo. Wir alle, jeder Verein, jeder Spieler, jeder Zuschauer, sind aufgefordert, unseren Beitrag für ein faires, für ein friedliches Miteinander zu leisten. Niemand darf zulassen, dass aus sportlichem Ehrgeiz Aggression wird, dass aus Emotionalität Hass entsteht, dass Gewalt ins Spiel kommt. Wir alle sind aufgerufen, weiter entschlossen und gemeinsam für Respekt und Rücksicht einzustehen und sehr genau hinzusehen, wenn auf und neben den Plätzen beleidigt, diskriminiert, geschlagen und getreten wird. Gerade die Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen brauchen dabei unseren besonderen Schutz. Ohne sie wären die rund 1,6 Millionen Fußballspiele im Jahr gar
nicht erst möglich. Ohne sie gäbe es den flächendeckend geregelten
Wettbewerb nicht. Das Engagement der vielen Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen in Deutschland verdient von uns allen höchste Anerkennung. Und wir sollten nicht nur Respekt vor ihrer Leistung haben, sondern auch vor dem jeweiligen Menschen dahinter. Vergessen wir nicht, dass uns alle eine große Leidenschaft verbindet: Die Liebe zum Fußball.

04.12.2012 - Bitte beachten:

Der Vorsitzende des Sportgerichts Rüdiger Fechner als auch der Beisitzer des Jugensdsportgerichts Uwe Haberkorn  haben neue Adressen - hier gehts zu den Angaben

01.12.2012: Frank Bjick neuer Stellvertreter bei
Groß Santersleben.
Der SV Groß Santersleben 1924 teilt mit, dass ab dem 1. Dezember der Abteilungsleiter Fußball, Ingmar Tschirschnitz, im Falle einer Abwesenheit oder Nichterreichbarkeit von Frank Bjick vertreten wird. Der stellvertretende Abteilungsleiter Fußball ist wie folgt erreichbar: Frank Bjick, 39171 Osterweddingen, Dodendorferstraße 23, Telefon: (03 92 05) 4 15 61, (03 92 05) 2 20 01 oder (01 51) 11 67 75 36 sowie Email: man1964@web.de (Quelle bk-sportnews)

29.11.2012 - Kurzmeldung:

Der Staffelleiter der 3. Bördekreisklasse Staffel 2,

Daniel Schlüter ist bis auf Weiteres nur über Handy und per Mail erreichbar: "01736042142" und "schlue81@freenet.de".

Die Festnetznummer bitte nicht anwählen.

25.11.2012: In wenigen Tagen erscheint Volkmar Laubes Buch: „Sportland Sachsen-Anhalt, Tradition – Gegenwart – Zukunft“, das in enger Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Sachsen-Anhalt  entstanden ist. Buchpräsentation und Autogrammstunde finden am 28. November um 18.15 Uhr in der Thalia-Buchhandlung im Allee-Center Magdeburg statt. Mit dabei sind die Olympiasieger Martin Hoffmann, Ingolf Wiegert, André Willms, Andreas Ihle, Mark Zabel und Radsportlegende Gustav Adolf „Täve“ Schur.

Die langjährige Nationalspielerin Conny Pohlers bei der Auslosung
Die langjährige Nationalspielerin Conny Pohlers bei der Auslosung

21.11.2012 - Altmark-Börde Pokal für B/C Juniorinnen: Die ehemalige Nationalspielerin und aktuell alleinige Rekordtorschützin der UEFA Women’s Champions League, Conny Pohlers, hat am Dienstagnachmittag die Vorrundengruppen für den Altmark-Börde-Hallenpokal der B/C-Juniorinnen ausgelost. In Gruppe A: SSV 80 Gardelegen, Spg. Bismark/Tangermünde, Magdeburger FFC II, 1. FC Oebisfelde und in Gruppe B: VfL Kalbe/Milde, Haldenslebener SC, FSV Havelberg, SV Kali Wolmirstedt.

Gespielt wird am 15.12. in Gardelegen.

Die Nachwuchsleiter Mirko Ullrich und Rigoberto Thomas überbrachten mit Hans-Werner Kotulla (von links) die Spende der Irxleber Sportler für die Süplinger Grün-Weißen. | Foto: Carina Bosse
Die Nachwuchsleiter Mirko Ullrich und Rigoberto Thomas überbrachten mit Hans-Werner Kotulla (von links) die Spende der Irxleber Sportler für die Süplinger Grün-Weißen. | Foto: Carina Bosse

21.11.2012 (Volksstimme) - Für den Wiederaufbau fehlt nur noch das Gutachten zum Feuer: Nach dem verheerenden Brand, dem das Süplinger Sportlerheim zum Opfer fiel, haben die Sportler vielfältige Unterstützung aus dem gesamten Landkreis erfahren. Die Brandursache ist mittlerweile klar: Es war ein technischer Defekt. Für den Wiederaufbau fehlt jetzt nur noch ein Gutachten. Die Grün-Weißen aus Süplingen können wieder nach vorn blicken. Als am 16. September das Sportlerheim bis auf die Grundmauern niederbrannte, saß der Schock bei den Sportlern zunächst tief. "Aber uns erreichte eine unglaubliche Welle der Solidarität, die Mut macht, uns optimistisch stimmt und zuversichtlich in die Zukunft blicken lässt", sagt Nicole Grabe, die Vorsitzende des Sportvereins. 

"Weiter lesen"

Börde SR Perspektivkader bei der Arbeit
Börde SR Perspektivkader bei der Arbeit

18.11.2012- In Haldensleben fand erneut ein Tageslehrgang des Perspektivkaders der Fußballschiedsrichter des Landkreises Börde statt: Nach der Eröffnung durch den Lehrgangsleiter Johannes Schipke, erfolgte ein kniffliger Regeltest, bei dem die Teilnehmer ihre fachtheoretischen Kenntnisse unter Beweis stellen mussten. Im Anschluss fand eine Auswertung des Nachwuchsschiedsrichter-Lehrgangs des Landes in Osterburg statt und der bisherige Saisonverlauf der Perspektivkadermitglieder wurde rekapituliert. Hierbei wurden verschiedenste Statistiken ausgewertet und die Mitglieder diskutierten über Probleme und Anliegen. Im weiteren Verlauf referierten Benjamin Lanzki und Stefan Nowak über die Lehrthemen „Umgang mit Facebook und Sozialen Medien“ und „Einstieg in die Landesklasse / den Männerbereich“. Als letztes Lehrthema wurde die „Kommunikations-kompetenz“, bei dem sich alle Teilnehmer intensiv einbrachten, behandelt.

Nachdem gegen 16.00 Uhr der theoretische Teil beendet war, ging es zu praxisorientierten Übungen in die Turnhalle, wo Extremsituationen nachgespielt wurden, um die Reaktion und das Verhalten der Schiedsrichter zu testen. Natürlich durfte dabei der Spaß nicht fehlen, welcher u.a. durch „pöbelnde Zuschauer“ untermauert wurde. Den Abschluss des Treffens

stellte eine lockere Partie Fußball und ein anschließendes Lehrgangsfazit dar.

Am 18. November 2012 fand in Haldensleben erneut ein Tageslehrgang des Perspektivkaders
der Fußballschiedsrichter des Landkreises Börde statt.
Nach der Eröffnung durch den Lehrgangsleiter Johannes Schipke, erfolgte ein kniffliger Regeltest,
bei dem die Teilnehmer ihre fachtheoretischen Kenntnisse unter Beweis stellen
mussten.
Im Anschluss fand eine Auswertung des Nachwuchsschiedsrichter-Lehrgangs des Landes in
Osterburg statt und der bisherige Saisonverlauf der Perspektivkadermitglieder wurde rekapituliert.
Hierbei wurden verschiedenste Statistiken ausgewertet und die Mitglieder diskutierten
über Probleme und Anliegen.
Im weiteren Verlauf referierten Benjamin Lanzki und Stefan Nowak über die Lehrthemen
„Umgang mit Facebook und Sozialen Medien“ und „Einstieg in die Landesklasse / den Männerbereich“.
Als letztes Lehrthema wurde die „Kommunikationskompetenz“, bei dem sich alle
Teilnehmer intensiv einbrachten, behandelt.
Nachdem gegen 16.00 Uhr der theoretische Teil beendet war, ging es zu praxisorientierten
Übungen in die Turnhalle, wo Extremsituationen nachgespielt wurden, um die Reaktion und
das Verhalten der Schiedsrichter zu testen. Natürlich durfte dabei der Spaß nicht fehlen,
welcher u.a. durch „pöbelnde Zuschauer“ untermauert wurde. Den Abschluss des Treffens
stellte eine lockere Partie Fußball und ein anschließendes Lehrgangsfazit dar.

Am 18. November 2012 fand in Haldensleben erneut ein Tageslehrgang des Perspektivkaders

der Fußballschiedsrichter des Landkreises Börde statt.

Nach der Eröffnung durch den Lehrgangsleiter Johannes Schipke, erfolgte ein kniffliger Regeltest,

bei dem die Teilnehmer ihre fachtheoretischen Kenntnisse unter Beweis stellen

mussten.

Im Anschluss fand eine Auswertung des Nachwuchsschiedsrichter-Lehrgangs des Landes in

Osterburg statt und der bisherige Saisonverlauf der Perspektivkadermitglieder wurde rekapituliert.

Hierbei wurden verschiedenste Statistiken ausgewertet und die Mitglieder diskutierten

über Probleme und Anliegen.

Im weiteren Verlauf referierten Benjamin Lanzki und Stefan Nowak über die Lehrthemen

„Umgang mit Facebook und Sozialen Medien“ und „Einstieg in die Landesklasse / den Männerbereich“.

Als letztes Lehrthema wurde die „Kommunikationskompetenz“, bei dem sich alle

Teilnehmer intensiv einbrachten, behandelt.

Nachdem gegen 16.00 Uhr der theoretische Teil beendet war, ging es zu praxisorientierten

Übungen in die Turnhalle, wo Extremsituationen nachgespielt wurden, um die Reaktion und

das Verhalten der Schiedsrichter zu testen. Natürlich durfte dabei der Spaß nicht fehlen,

welcher u.a. durch „pöbelnde Zuschauer“ untermauert wurde. Den Abschluss des Treffens

stellte eine lockere Partie Fußball und ein anschließendes Lehrgangsfazit dar.

Am 18. November 2012 fand in Haldensleben erneut ein Tageslehrgang des Perspektivkaders

der Fußballschiedsrichter des Landkreises Börde statt.

Nach der Eröffnung durch den Lehrgangsleiter Johannes Schipke, erfolgte ein kniffliger Regeltest,

bei dem die Teilnehmer ihre fachtheoretischen Kenntnisse unter Beweis stellen

mussten.

Im Anschluss fand eine Auswertung des Nachwuchsschiedsrichter-Lehrgangs des Landes in

Osterburg statt und der bisherige Saisonverlauf der Perspektivkadermitglieder wurde rekapituliert.

Hierbei wurden verschiedenste Statistiken ausgewertet und die Mitglieder diskutierten

über Probleme und Anliegen.

Im weiteren Verlauf referierten Benjamin Lanzki und Stefan Nowak über die Lehrthemen

„Umgang mit Facebook und Sozialen Medien“ und „Einstieg in die Landesklasse / den Männerbereich“.

Als letztes Lehrthema wurde die „Kommunikationskompetenz“, bei dem sich alle

Teilnehmer intensiv einbrachten, behandelt.

Nachdem gegen 16.00 Uhr der theoretische Teil beendet war, ging es zu praxisorientierten

Übungen in die Turnhalle, wo Extremsituationen nachgespielt wurden, um die Reaktion und

das Verhalten der Schiedsrichter zu testen. Natürlich durfte dabei der Spaß nicht fehlen,

welcher u.a. durch „pöbelnde Zuschauer“ untermauert wurde. Den Abschluss des Treffens

stellte eine lockere Partie Fußball und ein anschließendes Lehrgangsfazit dar.

Am 16.09.2012 erlebte der SV Grün-Weiss 1926 Süplingen mit dem vernichtendem Brand des Sportlerheims seine bis dato schwärzeste Stunde der Vereinsgeschichte. Die vielen Nachfragen, per Telefon, Internet usw. zeugen von einer sehr großen Anteilnahme, nicht nur von Süplingern und Vereinsmitgliedern. Dafür möchte sich der Vorstand bereits jetzt bedanken. Der Verein wird auch in der nächsten Zeit zwingend

auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sein um den Spielbetrieb so gut wie nur möglich aufrecht erhalten zu können. Neben dem Gebäude und den ideellen Werten wurde auch unsere komplette Sportausrüstung (Trikots und Trainingsmaterialien) ein Opfer der Flammen. GW Süplingen hat den Wunsch vieler aufgegriffen und sich entschieden ein Spendenkonto einzurichten. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen das uns in dieser schweren Zeit auch Kleinstbeträge weiterhelfen werden. Auch für Hilfe in materieller Form ist der Verein sehr dankbar. Wir werden euch hier, wie auch auf der Hompage des Vereins, ständig auf dem laufenden halten.Vielen Dank vorab an alle beteiligten Helfer.
Spendenkonto:
SV Grün-Weiss 1926 Süplingen
Kreissparkasse Börde
Kto. 501006788
BLZ 81055000

16.-18.11.2012 - Lehrgang der Fairplay Beauftragten des FSA:

Die Fair-Play-Beauftragten der Kreis- und Stadtfachverbände kamen am Wochnende vom 16.11.-18.11. zu einem Lehrgang der Fair-Play-Arbeitsgruppe im FSA an der Landessportschule Osterburg zusammen. So wurde von Freitagabend bis Sonntagmittag an der Thematik „Fair-Play ist mehr“ gearbeitet. Mit Angelika Ribler konnte über das MuT-Projekt einmal mehr eine sehr erfahrene Referentin gewonnen werden. Sie begleitet seit 1998 ein Projekt im Hessischen Fußballverband, welches sich unterschiedlichsten Konflikten auf und neben dem Platz widmet. Der neue FSA-Präsident, Erwin Bugar, ließ es sich nicht nehmen, die Fair-Play-Beauftragten sowie die Referentin am Freitagabend persönlich zu begrüßen. Er wies zudem darauf hin, wie wichtig der Themenbereich Fair-Play für den Verband und seine Kreis- und Stadtfachverbände sei und fand für die ehrenamtlichen Teilnehmer des Lehrgangs sehr lobende Worte. Inhaltlich wurde u.a. auf die Themen Alltagsrassismus/Rassismus, Konfliktmanagement im Fußball sowie einen ausführlichen Erfahrungsaustausch eingegangen. Eine Spielbeobachtung mit anschließender Auswertungsrunde am Samstagnachmittag stellte zudem eine sehr praxisbezogene Einheit dar.