Herzlich Willkommen bei eurem Kreisfachverband !

Bitte beachtet die aktuelle Bankverbindung des KFV Fußball Börde:

IBAN DE11 2719 0082 0711 7620 00   BIC GENODEF1HMS Volksbank HE

 

Aktuelle Termine

Kreisverbandstag: Sa., 21.06.2014 um 10:00 Uhr im Gasthof zur Eisenbahn in Eilsleben

 

Kreisverbandsjugendtag: Fr., 13.06.2014 um 19:00 Uhr im Gasthof zur Eisenbahn in Eilsleben

 

Alle Vereine bekommen die Einladung in ihr elektronisches Postfach.

Neuer Abteilungsleiter Fussball beim SV Gr.Santersleben 1924

Neuer Abteilungsleiter Fussball beim SV Gr.Santersleben 1924 ist mit sofortiger Wirkung der Sportfreund:

 

Matthias Schröder

OT Nordgermersleben

Sellstedtstr. 8

39343 Hohe Börde

 

Tel. 039062 97203, Fax: 039062 97959, Funk: 0170 5474973

Email: matze-heike@t-online.de

Kidskicker Turniere (G-Jugend)

Die Ansetzungen für unsere kleinsten Fußballer stehen fest, Termine und Spielorte gibt es als Übersicht im pdf-Format. Für Rückfragen steht euch Michael Tornow zur Verfügung.

2014_kidskicker.pdf
Adobe Acrobat Dokument [47.1 KB]
Download

Neuer Staffelleiter der Kreisoberliga

Ab 14. April übernimmt der Sportkamerad Bernd Scheer bis auf weiteres als Staffelleiter die Kreisoberliga.

 

Bernd Scheer
Hohe Str. 25
39365 Eilsleben
Telefon: 039409 / 338
Telefax: 039409 / 9 35 44
E-Mail: b.scheer@t-online.de

Neue Anschrift

Alexander Gumprecht, Mitglied des Kreissportgerichtes und Schiedsrichter, hat ab sofort eine neue Anschrift: Morslebener Str. 3, 39365 Harbke

Neue Telefonnummer

Egon Genz, der Vorsitzende des Spielausschusses, ist ab sofort unter einer neuen Mobilfunk-Nummer erreichbar: 0172 / 9 21 76 26

Staffeleinteilung im Spielbetrieb des Landkreis Börde 2014/2015 / Auf- und Abstiegsregelung

Spielklasseneinteilung

 

Da sich die laufende Saison nun bereits im letzten Drittel befindet, möchte der KFV Fußball Börde nochmals alle Vereine, Trainer, Spieler und Fans auf die Neuordnung der Spielklassen ab der Spielzeit 2014/2015 im Landkreis hinweisen. Zur neuen Saison ist die bisherige Ligenaufteilung hinfällig, denn ab Sommer gibt es statt bisher vier Spielklassen im Kreis nur noch drei.

 

Wenn sich genügend Mannschaften für eine Kleinfeldliga finden, wird es in der Saison 2014/2015 die Möglichkeit geben, in einer solchen zu spielen. Dort dürfen aber nur Vereine spielen, die keine Großfeld-Herrenmannschaft im Spielbtrieb haben. Die Liga ist kein Auffangbecken für Reserveteams, die weiterhin die Möglichkeit haben Spielgemeinschaften zu bilden. Somit soll kleineren Vereinen, denen keine Spielgemeinschaft möglich ist, die Gelegenheit gegeben werden, weiterhin am Spielbetrieb teilzunehmen. Diese Liga würde dann am Sonntag spielen. Interessierte Vereine sollten dies bis zum 01.06.2014 dem KFV schriftlich mitteilen.

 

Die oberste Spielklasse ist dann die Kreisoberliga mit 16 Mannschaften. Der Spieltag ist der Samstag. Darunter folgt die Kreisliga mit zwei Regionalstaffeln á 16 Teams. Auch hier ist der Spieltag der Samstag. Die unterste Spielklasse auf Kreisebene ist dann die Kreisklasse, die in maximal 14er Staffeln aufgeteilt wird. Die Anzahl der Staffeln richtet sich dann nach der am Spielbetrieb teilnehmenden Teams. Die möglichen Aufsteiger aus der jetzigen 2. Bördekreisklasse sollten rechtzeitig bedenken, dass sie im Aufstiegsfall nicht mehr sonntags spielen sondern samstags. Sollten diese Vereine aus diesem Grund (oder eines anderen Grundes) auf einen Aufstieg verzichten, ist dies dem KFV schriftlich bis zum 01.06.2014 mitzuteilen.

 

Auf- und Abstiegsregelung (Spielzeit 2013/2014)

 

Bördeliga:

 

Der Erstplatzierte steigt in die Landesklasse auf. Sollte der Meister auf sein Aufstiegsrecht verzichten, kann der Zweite dieses wahrnehmen, sofern er aufstiegsberechtigt ist. Verzichtet der Zweitplatzierte oder ist nicht aufstiegsberechtigt, so trifft das Präsidium des KFV eine Entscheidung.

Momentan (Stand 30.03.14): SV Groß Santersleben 1924.

 

Die auf Platz 16 stehende Mannschaft steigt in die Kreisliga ab. Je Absteiger aus der Landesklasse (zur Zeit Haldensleber SC II, Kali Wolmirstedt und Oscherslebener SC II) erhöht sich die Zahl der Bördeliga-Absteiger dementsprechend.

Momentan (Stand 30.03.14): Osterweddinger SV, Flechtinger SV und Grün-Weiß Süplingen, SV Gutenswegen/Klein Ammensleben

 

Werden zusätzlich Mannschaften aus dem Spielbetrieb des Landes der Bördeliga zugeordnet, erhöht sich die Zahl der Absteiger. (wenn z.B. ein Team aus der Verbands- oder Landesliga bzw. der Landesklasse zurückzieht)

 

1. Bördekreisklasse:

 

Die Erstplatzierten steigen in die Kreisoberliga auf. Sollte der Staffelsieger auf sein Aufstiegsrecht verzichten, kann der Zweite dieses wahrnehmen, sofern er aufstiegsberechtigt ist. Verzichtet der Zweitplatzierte oder ist nicht aufstiegsberechtigt, so trifft das Präsidium des KFV eine Entscheidung.

Momentan (Stand 30.03.14): Eintracht Ebendorf, SV Hohendodeleben

 

Aus der 1. Bördekreisklasse steigen am Ende der Spielserie die jeweiligen Letzten der beiden Staffeln in die Kreisklasse ab. Steigen mehr als 5 Mannschaften aus der Bördeliga ab, erhöht sich die Anzahl der Absteiger aus der 1. Bördekreisklasse dementsprechend. Ein Relegationsspiel ist möglich.

Momentan (Stand 30.03.14): SSV Heinrichsberg, SV Blau-Weiß Empor Wanzleben II

 

2. Bördekreisklasse:

 

Die Erstplatzierten steigen in die Kreisliga auf, sofern sie aufstiegsberechtigt sind. Müssen weniger als 5 Mannschaften aus der Bördeliga in die Kreisliga absteigen, erhalten die aufstiegsberechtigten zweit- und drittplatzierten Mannschaften der 3 Staffeln der 2. Bördekreisklasse das Aufstiegsrecht nach der ausgelosten Reihenfolge: Staffel 1 ---- Staffel 3 --- Staffel 2. Verzichtet einer der Aufsteiger oder ist nicht aufstiegsberechtigt, so kann der Nächstplatzierte das Aufstiegsrecht wahrnehmen, sofern er aufstiegsberechtigt ist. Verzichtet der Nächstplatzierte oder ist nicht aufstiegsberechtigt, trifft das Präsidium des KFV eine Entscheidung.

Momentan (Stand 30.03.14): SV Heide Burgstall, MTV Weferlingen, TSV Wefensleben, SV Groß Santersleben II

 

Durch die Neuordnung der Spielklasseneinteilung gibt es keinen Absteiger.

 

3. Bördekreisklasse:

 

Alle Mannschaften werden in die neue Kreisklasse eingeordnet.

Staffeleinteilung 2014/2015
2014_2015_spielklasseneinteilung.pdf
Adobe Acrobat Dokument [33.4 KB]
Download

Auslosung der nächsten Pokalrunde im Nachwuchs

E - Jugend | Viertelfinale | 19.04.2014,  09:30 Uhr
 

SV Kali Wolmirstedt  -  JSG Angern/Rogätz/Loitsche-Zielitz   

MTV Weferlingen  -  TSV Niederndodeleben  
 
C - Jugend | Nachholespiele Achtelfinale 
 
Eilslebener SV  -  JSG Elbeu/Wolmirstedt  (19.04.2014,  11:00 Uhr)
 
C - Jugend | Viertelfinale 
 
JSG Hornhausen/Hötensleben  -  Sieger aus Eilsleben - Elbeu/Wolmirstedt  (Termin wird noch festgelegt )
 
A - Jugend | Halbfinale | 19.04.2014 11:00 Uhr
 
JSG Wolmirstedt/Barleben - JSG Bregenstedt/Erxleben/Eimersleben
1.FC Oebisfelde - JSG Gr.Rodensleben/Kl.Wanzleben

Kidskickerturnier in Eilsleben (Endrunde)

In der Eilslebener Sporthalle fand am 16. März das Finalturnier um die Hallenkreismeisterschaft unserer jüngsten Kicker im Spielbetrieb statt. Die Jahrgänge 2007/2008 (Mädchen bis 2006) der Vereine SG Blau-Gelb Alleringersleben, SV Hötensleben, Oscherslebener SC, Haldensleber SC, MTV Weferlingen und des TSV Hadmersleben bestritten 15 Turnierspiele, in denen 65 Tore erzielt wurden. Alle Kinder, Eltern, Betreuer und Zuschauer hatten sichtlich Spaß an der Veranstaltung und feuerten jeweils ihr eigenes Team an. Jede Mannschaft gewann am Ende des Turniers mindestens ein Spiel. Mit der SG Blau-Gelb Alleringersleben dominierte allerdings eine Mannschaft das Klassement deutlich und sicherte sich am Ende den begehrten Siegerpokal aus den Händen des Kidskicker-Verantwortlichen Michael Tornow. Aber auch alle anderen Spieler gingen nicht leer aus. Für jeden Spieler hatte der KFV Fußball Börde Medaillen bereitgestellt, so dass alle stolz auf das Erreichte sein konnten. Neben den drei Erstplatzierten erhielten zudem auch noch der beste Torhüter (Richard Prusseit, MTV Weferlingen) und der erfolgreichste Torschütze (Rick Bögelsack, B/G Alleringersleben) einen schönen Pokal. 

 

Schiedsrichter:

Heiko Stapel (TSV Wefensleben)

Frank Geßner (Traktor Dreileben)

 

Turnierleitung:

Michael Tornow, Marcel Tornow, Elko Duckstein

Alle Ergebnisse im Überblick
kidskicker_tabelle.jpg
JPG Bild [968.2 KB]
Download

Kidskickerturnier in Eilsleben (Vorrunde)

In der Vorrunde der Hallenkreismeister-schaften für Bambinis qualifizierten sich am 2. März in Eilsleben beim "Kidskickerturnier" der 6 bis 7-Jährigen die SG Blau-Gelb Alleringersleben, der Oschersleber SC, der TSV Hadmersleben, der SV Hötensleben, der Haldensleber SC und der MTV Weferlingen für die Endrunde. Das Finale findet am Sonntag in zwei Wochen, den 16. März um 9.30 Uhr in der Sporthalle Eilsleben statt. Besucher sind herzlich willkommen!

Perspektivkadertreffen in Behnsdorf

SR des Perspektivkaders beim Regeltest
SR des Perspektivkaders beim Regeltest

 

Da sich die Winterpause dem Ende neigt, nutze der Perspektivkader des KFV Börde noch einmal die Gelegenheit zur Vorbereitung und traf sich im Februar noch einmal in Behnsdorf. Wie auch beim letzten Mal wurde das Treffen durch Stefan Nowak eröffnet und die einzelnen Tagesordnungspunkte wurden besprochen.

Zunächst wurde die abgelaufene Hallensaison aufgearbeitet, bevor es mit dem obligatorischen Regeltest weiterging. Das Perspektivkadertreffen an sich stand diesmal ganz unter dem Thema der „Regel 5 – Der Schiedsrichter“ und dessen Stellungsspiel. So wurde anhand von Beispielen und Erfahrungswerten der einzelnen Schiedsrichter versucht, ein gemeinsamer Leitfaden zu entwickeln an dem sich die jungen Talente in der Rückrunde und in der Zukunft orientieren können, um so immer den besten Blick auf das Spielgeschehen zu bekommen.

Zum Abschluss wurden von Stefan Nowak noch einige Punkte aus dem Schiedsrichter-Ausschuss an die Perspektivkadermitglieder weitergetragen, ehe das Treffen dann mit einem gemeinsamen Mittagessen beendet wurde.

An dieser Stelle möchten wir uns noch rechtherzlich beim Sportheim Behnsdorf bedanken, die uns zum einen die dortigen Räumlichkeiten zur Verfügung stellten und die Schiedsrichter mit einer warmen Mahlzeit und einem Getränk ausstatteten.

 

 

Staffeltag der Fußballerinnen

Auf dem Staffeltag zur Halbzeit der Saison 2013/14 in der Fußball-Kreisklasse der Frauen mit den Vereinsvertretern am Freitag,14.2.14  im Sportlerheim in Elbeu zog Staffelleiter Michael Bode eine kurze Bilanz.

Angesprochen wurde dabei u.a. die Verhandlungen des Sportgerichtes, die Spielberechtigung ab 15 Jahren mit Sondergenehmigung und Fragen zum unterschiedlichen Umgang mit dem Piercing in den Spielklassen.

Schwerpunktthema war jedoch ein Meinungsaustausch darüber, wie in der neuen Saison gespielt werden soll.(Kleinfeld oder 16 Meterraum zu 16 Meterraum) Die vom Staffelleiter vorgestellte neue Spielweise zwischen den Strafräumen fand schließlich keine Mehrheit.Mit Rücksicht auf einige dünn besetzte Teams, einigten sich die Verantwortlichen darauf,auch in der kommenden Saison wie bislang auf Kleinfeld zu kicken.

Die Mannschaftsstärke soll allerdings von 1-7 auf 1-6 reduziert und die Spielzeit von 70 Minuten auf zweimal 40 Minuten verlängert werden.

Zudem dürfen bis zu sechs Aktive(bislang vier) mehrfach ein- und ausgewechselt werden.

Die Entscheidung zur Einführung dieser Neuerungen liegt dann beim Vorstand des KFV.

Der zentrale Tag des Mädchenfußballs findet 2014 am 28.Juli  in Aschersleben statt.

Zudem plant der FSA in den Kreisen einen solchen regionalen Tag, interessierte Vereine können sich an Michael Bode wenden.

Das Halbfinale des Kreispokals wird am Ostermontag, dem 21. April ausgetragen. Die SG G/W Dahlenwarsleben reist zum SSV Stern Elbeu, während der Bebertaler SV die SG Empor KL. Wanzleben erwartet.

 

Pokalauslosung Frauen

Bei der Hallenkreismeisterschaftsendrunde der Frauen

wurde das Halbfinale im Kreispokal ausgelost.

 

Folgende Paarungen wurden gezogen:

 

Bebertaler SV     -  Empor Klein Wanzleben

SSV Stern Elbeu  - G/W Dahlenwarsleben

 

Termin: wird noch bekannt gegeben

Pokalauslosung

Im Rahmen der Endrunde zur Hallenkreismeisterschaft der Mannschaften der 1. Bördekreisklasse sowie der Bördeliga erfolgte die Pokalauslosung der nächsten Runden im DFB und KFV Kreispokal.

Folgende Paarungen wurden gezogen:

DFB Kreispokal
Viertelfinale Nachholespiel
SV Hohendodeleben - SV Angern (15.02.2014 13:30 Uhr)

 

Halbfinale:
SV Groß Santersleben - TSV Hadmersleben

Sieger Viertelfinale  - Eintracht Gröningen
Termin: 19.04.2014 15:00 Uhr

KFV Kreispokal

Halbfinale


SSV Samswegen II - Grün-Weiß Eimersleben
VfB Oschersleben II - Börde Rottmersleben 

Termin: Ostermontag, 21.04.2014 14:00 Uhr

Hallenmeisterschaftsendrunde

der   Frauen    am    02.02.2014

 

um 10:00 Uhr in Oschersleben -  Sporthalle am Bruch.

 

Für diese Endrunde haben sich folgende Mannschaften qualifiziert :

 

VfB OscherslebenI , VfB OscherslebenII , SSV Stern Elbeu ,

Bebertaler SV ,FSG HSC/Santersleben , G/W Süplingen ,

G/W Dahlenwarsleben ,B/W Hermsdorf

Perspektivkadertreffen und letzte SR-Versammlung

 

 

Perspektivkader trifft sich zum 1. Advent

Pünktlich zum ersten Advent traf sich am vergangenen Sonntag der Perspektivkader des Kreisfachverbands Fussball Börde.

Nach der Begrüßung durch Stefan Nowak, der seit dieser Saison den Perspektivkader leitet, wurde das neue Konzept für den Perspektivkader den jungen, talentierten Nachwuchsschiedsrichtern vorgestellt. Direkt im Anschluss wurde der obligatorische Regeltest absolviert, in dem es wie immer 15 aktuelle Regelfragen zu beantworten galt. Nachdem dieser Punkt erfolgreich gemeistert wurde, ging es um die Themen „Vorteil und der verzögerte Pfiff“, sowie „Leiten statt Pfeifen – agieren statt reagieren“.

Die Veranstaltung wurde mit der Diskussionsrunde beendet und alle Beteiligten konnten ein positives Fazit ziehen. Ein besonderer Danke gilt dem Oscherslebener SC, in Person von Abteilungsleiter Dietrich Lehmann, der es durch die Bereitstellung der Räumlichkeit im Jahnstadion ermöglichte, dass Treffen durchzuführen.

 

Letzte SR-Versammlung des Jahres

Zum Ende des Jahres trafen sich auch die Schiedsrichter des Bördekreises vergangenen Freitag (29.11.2013)  in Neuenhofe zum letzten Mal in diesem Jahr.

Nachdem Lehrwart Johannes Schipke die Veranstaltung eröffnet hatte, stellte er die neuen Schiedsrichter vor, welche bereits vor Beginn des Lehrabends ihre Anwärterprüfung abgelegt hatten.

Den Hauptteil der Veranstaltung bildete das das Lehrthema „Spielunterbrechung und -abbruch“, welches im Anschluss präsentiert wurde. Dabei wurde den Schiedsrichtern Handlungsanweisungen und Maßnahmen an die Hand gegeben, wie diese sich bei besonderen Vorkommnissen zu verhalten haben.

 

Anschließende Hallenschulung der Schiedsrichter

Da auch die ersten Hallenturniere in den Startlöchern stehen, gab es im Anschluss des Lehrabends noch einmal die Hallenschulung, um die Schiedsrichter so auf die bevorstehenden Wettkämpfe optimal vorzubereiten. Dabei wurden sowohl die Regeln für den Männer und Frauen, als auch für den Juniorenbereich besprochen, um einen reibungslosen Ablauf der Spiele sicherstellen zu können.